Heizen ohne Gas

In den vergangenen Wochen haben uns viele Personen auf das Thema „Heizen ohne Gas“ für Gebäude angesprochen. Das kommt nicht von ungefähr, denn schon der Prototyp unseres Bürogebäude Produktes BOB funktioniert seit 20 Jahren rein elektrisch und hat nicht einen Kubikmeter Gas verbaucht. Wir dürfen uns also zu den Pionieren dieses Themas zählen.

Es war schon vor über 20 Jahren klar, dass der Strommix durch Photovoltaik, Wasser- und Windenergie immer grüner werden würde und dass diese Energiequellen regional in unserem Land verfügbar sind. Nach der Ölkrise in den 70er Jahren und den spektakulären Auto freien Sonntagen wurde uns die Energieabhängigkeit von zweifelhaften Exportnationen bestens bekannt. Alleine die Hoffnung, dass es irgendwie gut geht, hat uns als Gesellschaft all diese Jahre nicht handeln lassen. Wir haben weiter - bis zum heutigen Tag - Öl- und vor allem Gasheizungen in Gebäude eingebaut: billige, versorgungssichere fossile Energie. Damit ist es jetzt vorbei.

Was tun?

Was sollen wir also tun, um schnell vom Gas wegzukommen? Schnell umrüsten? Das Thema des rein elektrischen Gebäudebetriebs ist leider sehr komplex und wir möchten jetzt vor der nicht durchdachten schnellen Umsetzung von Wärmepumpe und Co warnen. Dies gilt für den Wohnbau und den Gewerbebau gleichermaßen. Eine Wärmepumpe benötigt die richtige Bauphysik, die richtige Hydraulik, die richtige Wärmeabgabe und die richtige Energiequelle. Die Außenaufstellung und die Nutzung der Außenluft ist zwar möglich, aber nicht optimal, daher sollten auch die teureren Erdsonden in Erwägung gezogen werden. Da die Außenluft genau dann kalt ist, wenn geheizt werden muss, sollte das Problem, das Luftwärmepumpen grundsätzlich haben, auch dem technisch wenig affinen Hausbesitzer einleuchten. Wir bewegen uns im Bereich der Physik. Seien Sie daher skeptisch, wenn Ihnen Hersteller sensationelle Werte angeben. Glauben Sie nur validen Messwerten und darauf basierendem Erfahrungswissen. Der Abgasskandal der Automobilindustrie hat zu deutlich vor Augen geführt, wie leicht es unehrlichen Geistern gemacht wird, Konsumenten hinters Licht zu führen.

Wir werben dafür, dass Kunden, Verkäufer und Berater jetzt darauf achten, dass ganzheitliche Lösungen für unsere Gebäude gefunden werden. Wollen wir Heizen ohne Gas, müssen wir dringend Energie sparen und das geht nur, wenn wir im System denken, langfristig planen und konsequent umweltgerecht vorgehen. Anlagen, die wir heute kaufen und die dann doch wieder nicht effizient sind, arbeiten für 20 Jahre ineffizient und belasten in dieser Zeit weiter das Klima. Wir haben schon genügend Zeit vergeudet!

Hilfe durch Wissen

Wir werden auf dieser Website schrittweise Wissen zusammentragen, das Ihnen helfen soll, Ihren Beratern und Beraterinnen die richtigen Fragen zu stellen, um dann bessere Entscheidungen zu treffen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier nicht den einzig richtigen Weg nennen oder den zentralen Tipp geben können. Jedes Gebäude - gerade im Bestand - erfordert eine individuelle Betrachtung. Eines ist allen aber gemein: Betrachten Sie Ihr Gebäude immer als System. Und ein System bedarf einer ganzheitlichen Betrachtungsweise, damit Ihr Gebäude auch wirklich dauerhaft verlässlich ohne oder mit sehr viel weniger fossiler Energie auskommen kann.

Lesen Sie auch gerne unseren aktuellen Blogbeitrag auf der BOB-Website:

https://www.bob-ag.de/de/blog/nachhaltigkeit/heizen-ohne-gas